Berufsfachschule Persönliche Assistenz

Diese Schulform ist für Schülerinnen und Schüler geeignet, die den Realschulabschluss erworben haben.
Sie werden in der Einjährigen Berufsfachschule für Hauswirtschaft und Pflege mit dem Schwerpunkt Persönliche Assistenz auf die berufliche Ausbildung in sozialpflegerischen Berufen und nichtärztlichen Heilberufen vorbereitet.

Es kann der Erweiterte Sekundarabschluss I erworben werden.

Aufnahmevoraussetzungen:

Sekundarabschluss I – Realschulabschluss oder ein gleichwertiger Abschluss,
Belehrung nach dem Infektionsschutzgesetz (Gesundheitsamt: Tel.: 04706 4124154)

Unterricht:
Neben den berufsübergreifenden Fächern Deutsch, Englisch, Politik, Religion und Sport liegt der Schwerpunkt in der Theorie und Praxis der sozialpflegerischen Grundbildung.
Zur Vertiefung der praktischen Ausbildung findet ein mindestens sechswöchiger Praxiseinsatz, z.B. in Einrichtungen der Kranken- und Altenpflege, der Physiotherapie und in Arztpraxen, statt.

Kosten:
Außer den für Unterrichtsmaterialien und Kopien entstehen eventuell noch Kosten für Schulfahrten.

Abschlüsse:
Mit entsprechenden Noten im Abschlusszeugnis kann der Erweiterte Sekundarabschluss I (Zugangsberechtigung zur Gymnasialen Oberstufe) erworben werden.

Anmeldung:
Mit der Anmeldung sind abzugeben:
– ausgefülltes Anmeldeformular
– tabellarischer Lebenslauf
– letztes Zeugnis (beglaubigte Kopie)

Sollte die vorläufige Zusage erfolgen (ca. im April des Jahres), ist dann nachzureichen:
– Belehrung nach dem Infektionsschutzgesetz

Ausführlichere Informationen erhalten Sie in einer persönlichen Beratung oder über unser Sekretariat.